Geschichte des Picknickkorbs

Picknickkorb Empfehlung

Cilio 155716 Picknick-Korb Stresa deluxe, 2 Personen, olivgrün

Zu Amazon.de

Die Geschichte des Picknickkorbs geht schon sehr weit zurück, denn bereits in der Antike war die Einnahme von Mahlzeiten in der Natur sehr beliebt. Bereits bei den alten Griechen und sogar in der Römerzeit, genossen die reichen Personen ausgiebig dort zu speisen.

Erst wurden die Speisen in Tüchern dort hingebracht, später wurden die ersten Körbe aus geflochtenem Material dafür verwendet. Im Mittelalter waren die Picknickkörbe der damaligen Zeit, sehr begehrt, da vor allem Reisende oft unterwegs keine Möglichkeit hatten, in einer Wirtschaft zu essen und so haben sie sich das Essen auf diese Art mitgenommen.

In Frankreich wurde es dann im Barock Brauch, dass die Adeligen als sie lustwandelten, großzügige Essgelage in der Natur veranstalteten. Hier gehörte es zur guten Sitte, dass die Speisen in sehr schönen Körben dort hin getragen wurden.

In England kam der erste Picknickkorb zum Einsatz

So ging es über die Jahrhunderte weiter, mit der Entwicklung des Picknickkorbes. Eine wesentliche Rolle spielte er auch in England. Hier kam dann der erste Picknickkorb zum Einsatz, welcher auch eine Vorrichtung für den Tee, bzw. eine Teekanne beinhaltete. Vor allem bei Pferderennen und anderen kulturellen Veranstaltungen, sind die Körbe sehr beliebt gewesen.

In der Neuzeit gehörte es dann zum guten Ton, in Zeiten des Wirtschaftswunders mit der Familie am Sonntag seinen Kaffee und Kuchen in der Umgebung des Wohnortes zu genießen. Aus diesem Grunde entstanden auch die ersten Picknickkörbe, welche auch eine Decke mit integriert hatten.

Seit dieser Zeit, ist die Entwicklung des Picknickkorb immer weiter vorangeschritten, bis zur Neuzeit, haben sich immer mehr Hersteller viele weitere Ausstattungsmerkmale einfallen lassen,

  • so ist die integrierte Kühlbox,
  • die Fächer für das Geschirr und Besteck
  • und allerhand andere Gestaltungsmöglichkeiten der Körbe, in den Vordergrund gerückt.

Egal wie der Picknickkorb heute auch aussieht, er geht immer wieder auf die Grundidee von damals zurück, nämlich ein Korb mit Deckel, und einen oder zweit Bügel zum Tragen.

Waren es früher eher zweckmäßige Körbe, so sind sie in unserer Zeit oft zu einem sehr schönen und gestalterischen Objekt geworden, das an Funktionalität immer mehr zunimmt.

Hinweis:
Die vorliegenden dargestellten Produkttests basieren auf persönlichen Erfahrungen des Webseitenbetreibers bzw. dessen Mitarbeiter oder Personen, die im Auftrag des Webseitenbetreibers die Produkte nach einem standardisierten Testverfahren gestestet haben. Bewertungen sind deshalb subjektiv und Ähnlichkeiten zu anderen Tests sind rein zufällig. picknickkorb.org ist ein reines Ratgeber-Portal. Wir empfehlen dringend, die Produkte auf den Herstellerseiten nochmals genauestens anzuschauen, ob sie dieselben Eigenschaften aufweisen wie in unserem Test, da sich Änderungen bei den Herstellern ergeben haben können bzw. von unserer Seite ein Irrtum vorliegen kann. Für eventuelle Schäden, die sich durch die Diskrepanz zwischen unseren Produktbeschreibungen und Eigenschaftsbeschreibungen und den tatsächlichen Eigenschaften des gekauften Artikels auf fremden Internetseiten (wie unserem Partner Amazon.de) ergeben, haften wir ausdrücklich nicht.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit auf unser Website zu bieten.
Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie alle Cookies auf dieser Website empfangen möchten. Mehr lesen